Cala Bona

Cala Bona liegt an der Ostküste der balearischen Insel Mallorca. Der Urlaubsort gehört zur Region Llevant und liegt im Gemeindegebiet von Son Servera. Somit befindet sich Cala Bona in der Mitte der Bucht Bahia de Artà und nördlich des Ortes Cala Millor, mit diesem zusammen Cala Bona die größte Hotelkonzentration der Ostküste aufweist. Anders als Cala Millor, welches oft als reines Produkt der Tourismusbranche bezeichnet wird, da es von Betonbauten überzogen ist und welches durch die großen Hotel- und Gastronomiebetriebe einen fließenden Übergang zum eigentlichen Ort aufweist, verfügt Cala Bona noch über einen alten, fast antiken Fischerhafen.

Der Ort hat zwischen 1.000 und 1.500 Einwohnern. Der natürliche Sandstrand zieht sich über eine Länge von etwa einem halben Kilometer und hat eine Breite von etwa neun Metern. Er ist südlich der Hafenanlage gelegen, welche, ebenso wie der Strand, im Jahr 2006 vom Ministerio de Medio Ambiente Madrid die „Blaue Flagge“‘ erhalten hat. Diese „Blaue Flagge“ deutet auf einen einwandfreien Zustand der Anlagen bzw. des Strandes hin und gilt als Hinweis auf eine ausgezeichnete Wasserqualität. Diese Wasserqualität sorgt dafür, dass der Ort Cala Bona ein hohes Ansehen bei Tauchern genießt. Außerdem ist er sowohl bei Anglern als auch bei Wanderern sehr beliebt.

Geschichte von Cala Bona

In seiner Anfangszeit war der Ort ein kleiner Naturhafen, in dem die wenigen ansässigen Familien vom Fischfang und –verkauf lebten: Die Männer züchteten Langusten an den umgrenzenden Felsvorsprüngen. Diese Langusten galten nicht nur in der Umgebung als absolut Spezialität und Delikatesse. Das erste Gasthaus eröffnete 1924. Es trug den Namen „Cap Cupe“ und wurde später in „Hotel Cala Bona“ umbenannt.

Mit der raschen Expansion des anliegenden Nachbarortes Cala Millor in den 70er – und 80er Jahren erfuhr auch Cala Bona einen rasanten Anstieg der Touristenzahlen. Heutzutage gibt es in Cala Bona neben einigen Hotels und zahlreichen Bars sowie Restaurants auch eine Einkaufsstraße, auf der man alles findet, was das Urlauberherz höher schlagen lässt. Zudem wurden 2006 der Hafen und die Promenade umgebaut und neu gestaltet: Die Hafenmeisterei wurde erneuert und es wurde eine Tankstelle für Sportboote errichtet.

Top 5 Reisetipps für Cala Bona

Zu den Reisetipps, die man auf keinen Fall verpassen darf, wenn man Urlaub in Cala Bona macht, gehören der Hafen und der Strand. Im Hafen erhält man oft die Möglichkeit früh morgens einen der Fischer auf seinem Boot zu begleiten – einfach nett fragen genügt meist um kostenlos an diesem kleinen Abenteuer teilzunehmen. Dann heißt es jedoch früh aufstehen, denn die Fischer fahren mit dem Tagesanbruch raus auf das offene Meer. Zudem befinden sich im Hafen von Cala Bona einige Cafés und Restaurants und es herrscht eine idyllische Atmosphäre, da der kleine Ort nicht durch Baulärm oder ähnliches geprägt ist.

Die Strandpromenade in Cala Bona hat ein schönes Panorama und verfügt über viele Sitzmöglichkeiten sowie viele Cafès und Restaurants. Es gibt einen Fahrradweg, der besonders breit und damit auch sehr behindertengerecht ist. Selbst im Herbst hat der Strand seinen eigenen Reiz. Im Rücken der Promenade findet sich außerdem ein großer Parkplatz, sodass die Anreise mit einem PKW kein Problem darstellt. Der Parkplatz ist zudem kostenlos. Sollten Sie den Wunsch haben den Strand oder andere Sehenswürdigkeiten mit dem Auto aufzusuchen, besteht die Möglichkeit in Cala Bona einen Wagen zu mieten. Möchten Sie stattdessen lieber sportlich aktiv sein, gibt es außerdem verschiedene Stellen, an denen Sie sich Fahrräder ausleihen können.

Als weiterer Reisetipp zählt die Tauchschule Albatros Diving. Diese verfügt über einen rollstuhlgerechten Zugang und neben den Standardangeboten auch über spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche. Man kann erste Erfahrungen im Tauchen sammeln aber auch bestimmte Prüfungen absolvieren um Tauchscheine oder -genehmigungen zu erlangen.

Außerdem gibt es in Cala Bona den Club Sanddancers. Hier werden Ihrem Nachwuchs verschiedene Spielmöglichkeiten geboten. Zudem bietet die englische Bar ihren Gästen nicht nur eine freundliche Bedienung sondern auch die Möglichkeit Live-Sport-Ereignisse zu verfolgen sowie ihr Talent beim Karaoke zu beweisen.

Eine weitere Attraktion in Cala Bona ist Mallorca Balloons. Hier wird Ihnen die einzigartige Möglichkeit geboten Cala Bona und den Rest von Mallorca von oben zu betrachten: Mit dem Heißluftballon steigen Sie für einen geringen Preis in die Luft und genießen das balearische Flair einmal aus einer ganz anderen Perspektive.

Sport und Freizeit in Cala Bona

In Cala Bona gibt es viele Arten seine Freizeit zu verbringen. Eine davon ist das Happy Feet Fish Spa. Hier erhalten Sie ein neues Gefühl der Leichtfüßigkeit: Sie tauchen Ihre Füße in ein Aquarium und werden von den Fischen „massiert“. Das klingt zunächst gewöhnungsbedürftig, doch die Kunden sind stets von dieser Art der Fußmassage begeistert.

Beim Fahrradverleih Cala Bona kann man sich zudem Fahrräder ausleihen um die Gegend zu erkunden. Es werden Ihnen verschiedene Routen nahegelegt und auf einer Karte erklärt, sodass Sie die schönsten Ecken von Cala Bona kennenlernen können.

Außerdem wird Ihnen in Cala Bona die Möglichkeit gegeben an einer Glasbodenbootstour teilzunehmen. Wenn Sie nicht selber ins erfrischende Nass springen möchten um mit Ihrem Schnorchel die Unterwasserwelt zu erforschen, bietet Ihnen diese Glasbodenbootstour die Chance den Fischen des glasklaren Meeres auch ohne Anstrengung und ohne einen Besuch beim Happy Feet Fish Spa nahe zu kommen.

Top-Restaurants in Cala Bona

In Cala Bona gibt es sowohl am Strand als auch am Hafen und anderswo im Ort etliche Restaurants, Bars und Cafés. So gilt z.B. das Bonanza als Bäckerei und Teestube, in der man neben selbstgemachtem Kuchen auch Sandwiches und andere kleine Leckereien bekommt. Das Bonanza eignet sich besonders für das Frühstück und zum Brunchen.

Ebenso bietet das Kashmir Balti eine hervorragende Möglichkeit zum Frühstücken und zum Brunchen. Das besondere hierbei ist die indische Küche und der Lieferservice.

Speziell ist auch Stanley’s Tea Room. Hier bekommt der Gast sowohl deutsche als auch englische Küche serviert und der Nachmittagstee kann zusammen mit einem selbstgebackenen Stück Kuchen genossen werden - die Queen „would be very amused“!

Im The Fresh Deli and Bakery vereinen sich all diese Angebote: Hier bekommt man alles was das Herz begehrt – vom Kaffee und Bäckereien über Desserts, Hamburger, Pizza, spanisches Essen und Meeresfrüchte bis hin zum vegetarischen Gericht. Zudem gibt es weitere Bars und Restaurants in Cala Bona, in denen britisches und thailändisches Essen genauso gut schmeckt wie die spanischen Spezialitäten.

Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert