Markt in Artá

Jede Woche Dienstag findet in der schönen Kleinstadt Artá bis etwa 13.30 Uhr der Markt statt. Die Stände drängen sich rings um die Plaça del Conquerodor und lassen dabei den Weg zur Fußgängerzone frei. Zwischen den schmucken Stadthäusern Artás ergibt sich so eine malerische Kulisse. Mitten auf dem Theaterplatz und damit im Zentrum der Aufmerksamkeit präsentieren die ortsansässigen Kunsthandwerker ihre Waren. Der Verkauf von Obst, Gemüse, Eiern und anderen Lebensmitteln hingegen verschiebt sich in die Markthalle, deren Eingang etwas versteckt in Richtung der Carrer Nou liegt.

In Artá ergibt sich aus den hochwertigen Geschäften in der Fußgängerzone und dem Angebot vielfältigen Kunsthandwerks an den Marktständen ein interessanter Mix. Dieser zieht Woche für Woche immer mehr Besucher an, innerhalb der letzten Jahre hat sich der bislang noch recht unbekannte Wochenmarkt so zu einem beliebten Ausflugsziel entwickelt.

Tipp der Redaktion: Gönnen Sie sich nach einer ersten Runde über den Markt ruhig eine kleine Pause. Am Rande des bunten Treibens laden viele nette Cafés zu etwas Entspannung ein. Von der Außenbestuhlung aus haben Sie einen guten Blick auf das Marktgeschehen auf dem zentralen Platz.

Angebot Markt Artá

Auf dem Kunsthandwerkermarkt gibt es vieles zu entdecken: Die angebotenen Waren erstrecken sich von handgemachter Mode aus dem fernen Afrika über Designerstücke mallorquinischer Talente bis hin zu den inseltypischen Souvenirs wie Sonnenhüte und Korbwaren sowie duftende Kräuter und Tees. Wie jeder Wochenmarkt auf der Insel hat aber auch der Markt in Artá neben dem Kunsthandwerk ein klassisches Sortiment mit Gemüse und Obst aus der Region sowie mediterranen Köstlichkeiten zu bieten.

Lokalität Artá Markt

Artá ist eine Kleinstadt und zugleich der Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde Artá, die im Nordosten der Insel Mallorca liegt. Rund 60 Kilometer trennen das hübsche Städtchen von der Inselhauptstadt Palma de Mallorca. Einen Großteil des Gemeindegebiets nimmt das mächtige Gebirge Massís d´Artá ein, zur Küste hin erstreckt sich der über 25 Kilometer lange Küstenstreifen von Artá. Dieser rundet das idyllische Bild der Naturlandschaft innerhalb der Gemeinde ab, denn er blieb über die Jahre frei von jeglicher Bebauung.

Innerhalb der letzten Jahre hat der Tourismus für die Gemeinde Artá immer stärker an wirtschaftlicher Bedeutung gewonnen. Dazu trägt sicherlich auch das traditionelle Handwerk maßgeblich bei, das Touristen aus aller Welt begeistert. Insbesondere die Korbflechterei hat in der Region eine weit zurückreichende Geschichte und zählt neben der Töpferei zu einem der ältesten Kunsthandwerke Mallorcas. Tatsächlich hat man bereits in archäologischen Fundstätten die Reste geflochtener Pflanzenfasern gefunden. An der grundlegenden Technik hat sich über die Jahrhunderte nicht viel verändert. Damals wie heute werden die Korbwaren mit den Blättern der heimischen Zwergpalmen gefertigt. Rund um die Ortschaft Artá finden sich deshalb viele Felder, auf denen speziell diese Palmenart kultiviert wird.

Anreise Markt Artá

Artá liegt weit im Osten der balearischen Insel. Mit dem Mietwagen benötigt man von der Inselmetropole Palma de Mallorca aus rund 50 Minuten, um die gesamte Strecke von etwa 60 Kilometern zu überwinden. Dabei sind beide Städte hervorragend an das Autobahnnetz Mallorcas angebunden und über die MA-15 direkt miteinander verbunden. Am Ortseingang finden sich großzügige Parkmöglichkeiten, ein kurzer Spaziergang führt dann in den Fußgängerbereich, wo auch der Markt stattfindet.

Alternativ lässt sich Artá von der Hauptstadt aus auch bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anfahren. Die Buslinie 411 in Richtung Cala Ratjada startet mehrmals täglich am Estació Intermodal und benötigt für die gesamte Strecke bis zum Ortseingang von Artá knappe eineinhalb Stunden.

Quelle: holamallorca.com

Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert