Wochenmarkt in Sa Pobla

Ein echt traditioneller mallorquinischer Wochenmarkt findet jeden Sonntag Vormittag in der ruhigen Kleinstadt Sa Pobla statt. Es ist der einzige Tag in der Woche, an dem sich die Innenstadt der touristisch kaum geprägten Ortschaft mit Fremden füllt. Den Großteil des Publikums machen nach wie vor jedoch die einheimischen Familien aus.

Die Stände des Wochenmarkts tummeln sich auf dem großen Platz Plaça de la Constituciómitten im Zentrum von Sa Pobla. Der alte Baumbestand dieses Plaça Major wirft einen angenehmen Schatten auf das geschäftige Treiben. Ein Besuch des Markts in Sa Pobla lohnt sich für all jene, die einen Eindruck von dem „echten“ Mallorca fernab der üblichen Touristenströme erhalten möchten.

Angebot Markt Sa Pobla

Die zum Verkauf angebotenen Produkte der Marktstände beschränken sich in erster Linie auf landwirtschaftliche Produkte aus der direkten Umgebung. Neben Obst und Gemüse stehen Käse, Wurst, Kräuter, Gewürze und sogar lebende Tiere zum Verkauf. Wie für mallorquinische Wochenmärkte üblich, führen einige Händler auch Haushaltsgeräte und andere Waren des täglichen Bedarfs.

Besonderer Stolz des kleinen Städtchens sind seine Kartoffeln, die sich auch international eines hervorragenden Rufs erfreuen. Sie werden in den verschiedensten Formen angeboten, natürlich dürfen darunter die leckeren Kartoffel-Tapas nicht fehlen. Die Bauern von Sa Pobla sind mit drei Kartoffelernten pro Jahr gesegnet, die Sorten passen sie zum Export an die Vorlieben der Nordeuropäer an. Ein großer Teil der Erdäpfel von Sa Pobla wird nach England geliefert.

Lokalität Wochenmarkt Sa Pobla

Als beschauliches Städtchen im Landesinneren von Ostmallorca hat Sa Pobla Touristen nicht viel zu bieten. Deshalb blieb in der fast unberührten Region eine typisch mallorquinische Lebensweise erhalten. Die Einwohner der balearischen Ortschaft leben überwiegend von der Landwirtschaft.

Sa Pobla kann auf eine sehr lange Stadtgeschichte zurückblicken, die sie ihrem fruchtbaren Boden zu verdanken hat. Dieser war es, der die Menschen hier schon früh siedeln ließ. Unter der maurischen Herrschaft wurde an der Stelle eine Siedlung mit dem Namen Huyulfas errichtet, König Jaume II baute diese schließlich zur heutigen Stadt Sa Pobla aus.

Im Ortskern reihen sich einige prächtige Herrenhäuser im Stil vergangener Epochen aneinander. Außerdem thront hier die Kirche St. Antoni aus dem 14. Jahrhundert. Jedes Jahr am Sant Jordi-Tag findet vor der Kirche die größte Buchmesse der Insel statt. Neben einem kleinen Museum, das im ehemaligen Bahnhofsgebäude untergebracht ist und große, traditionelle Masken ausstellt, die im Januar zur Teufelsaustreibung genutzt werden, hat Sa Pobla kaum Sehenswürdigkeiten zu bieten. Dafür lädt die Innenstadt mit zahlreichen Boutiquen, Cafés und Restaurants zum gemütlichen Bummeln ein. Besonders die Gastronomie Sa Poblas weiß mit typisch mallorquinischen Gerichten zu begeistern.

Tipp der Redaktion: In Sa Pobla serviert man noch bodenständige Gerichte aus regionalen Zutaten zu fairen Preisen. Schauen Sie doch einmal im Restaurant Marina im Stadtzentrum vorbei, wo Sie die örtliche Spezialität, den frittierten Aal, kosten können.

Anreise Sa Pobla Markt

In Sa Pobla ist die Endstation der Zugverbindung T2, die von Palma de Mallorca aus in den Nordosten der Insel führt. Entsprechend ist die Kleinstadt hervorragend mit der Inselmetropole verbunden und jede Stunde verkehrt ein Schmalspurzug auf der Strecke von und nach Palma de Mallorca. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde und der Fahrpreis ist besonders günstig.

Mit dem Bus lässt sich Sa Pobla auch von Alcúdia oder Pollenca aus anfahren. Da die Autobahn MA-13 von Palma de Mallorca in Richtung Alcúdia direkt an der Ortschaft vorbei führt, ist die Anreise mit dem Mietwagen ebenfalls kein Problem, die Fahrzeit beträgt knappe 40 Minuten.

Quelle: holamallorca.com

Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert