Der Markt in Sineu

An einem Tag in der Woche erwacht die verschlafene Kleinstadt Sineu zum Leben: Jeden Mittwoch ist Markttag in der Altstadt und dieser gestaltet sich Woche für Woche als riesiges Spektakel. Die Züge und Busse Richtung Sineu sind dann regelmäßig überfüllt und der große Parkplatz im Zentrum steht voll mit großen Ausflugsbussen und den Mietwagen der Urlauber. Doch ein Ausflug nach Sineu lohnt sich! Zwar lässt sich in fast jedem größeren Dorf auf Mallorca ein Wochenmarkt finden, doch keiner ist vergleichbar mit dem Markt von Sineu. Er erstreckt sich rund um die Kirche über die gesamte Innenstadt, die Stände ragen weit bis in die kleinsten Gassen. Die Preise für die angebotene Kleidung und Lebensmittel sind sehr niedrig.

Obwohl das vielfältige Angebot regelmäßig tausende von Touristen anlockt, ist dieser Wochenmarkt im Gegensatz zu anderen Märkten der Insel keine reine Touristenveranstaltung, denn noch immer kommen die Bauern aus dem Umland hierher, um mit Vieh und landwirtschaftliche Erzeugnisse zu handeln. Sie nutzen die Gelegenheit auch, um ihren Fuhrpark zu erweitern oder Geräte in den ortsansässigen Werkstätten reparieren zu lassen. Der Markt von Sineu ist also noch ein richtig traditioneller Bauernmarkt, wie man sie nur noch selten findet.

Selbstverständlich wird aber auch den Besuchern aus dem Ausland eine ganze Menge geboten. Zwischen den Marktständen tummeln sich Live-Musiker, die für gute Stimmung sorgen. Für die kleinen Marktbesucher wird sogar Ponyreiten angeboten.

Angebot auf dem Markt

Es gibt nichts, was auf dem riesigen Markt von Sineu nicht zu finden wäre. Mit einem herkömmlichen Wochenmarkt, wie man ihn aus Deutschland kennt, hat der Markt von Sineu nur wenig gemein. Die an den Ständen angebotenen Waren reichen von regionalen Köstlichkeiten und Gewürzen über lokales Handwerk, und Kleidung bis hin zu Souvenirstücken. Besonders die kulinarischen Genüsse lohnt es zu entdecken. Die Vielfalt an Obst, Gemüse, Fleisch und Fisch erscheint unendlich und fast jeder Händler hält kostenlose Proben für neugierige Münder bereit.

© Andrea Melüh

Daneben lassen sich an vielen Marktständen auch tolle Souvenirs und Mitbringsel für die Daheimgebliebenen finden. Auch hübsche Tücher und handgemachte Lederwaren stehen zum Kauf bereit. Bei der Auswahl ist jedoch Vorsicht geboten: Viele der besonders günstigen Produkte stammen nicht, wie man vermuten könnte, aus Mallorca sondern wurden billig in China produziert. Ein wirkliches Highlight ist außerdem der große Tiermarkt etwas unterhalb in der Altstadt. Neben Geflügel werden hier auch große Nutztiere wie Schafe, Esel, Kühe und Pferde gehandelt. Die Gepflogenheiten eines solchen Viehmarkts mögen nicht ganz den deutschen Gewohnheiten entsprechen, spiegeln aber den bäuerlichen Alltag auf Mallorca wider.

Die Lage des Marktes von Sineu

Die Altstadt von Sineu dient dem Wochenmarkt als imposante Kulisse. Sineu ist eine Kleinstadt mit knapp 3000 Einwohnern und befindet sich mitten im Zentrum der Insel Mallorca. Keine andere Ortschaft ist weiter von der Küste entfernt wie Sineu. Einer gewissen Bekanntheit erfreut sich das Wahrzeichen der Stadt, der bronzene Löwe von Sineu. Er ist dem Schutzpatron der Ortschaft gewidmet und thront über einer Treppe an der Pfarrkirche Nuestra Senora de los Angeles. Diese Kirche bildet auch den Kern der Stadt, der auf einer kleinen Anhöhe gelegen ist. Um diese herum drängen sich die hübschen, engen Gassen von Sineu.

Sineu ist auch außerhalb der Marktzeiten einen Besuch wert. Die hübsche Altstadt beherbergt ganz ausgezeichnete Kellergaststätten, die eine sehr gute Küche zu kleinen Preisen anbieten. Unter den Besuchern der Stadt gilt der über 1000 Jahre alte Celler San Torreo als Geheimtipp. Nach einem langen Markttag laden aber auch die vielen hübschen Straßencafés dazu ein, sich zu entspannen und das wilde Treiben in der Stadt zu beobachten.

Anreise zum Markt

Bedingt durch die günstige Lage im Zentrum der Insel Mallorca, lässt sich Sineu von fast allen Ortschaften aus gut erreichen. Von der Hauptstadt Palma de Mallorca aus führt die Bahnstrecke über Inca nach Manacor an dem Städtchen vorbei. Die Züge fahren stündlich in jede Richtung. Außerdem ist Sineu auch gut an die Buslinien der umliegenden Dörfer angebunden. Mit dem Auto führt die etwa 41 Kilometer lange Strecke vom Zentrum Palma de Mallorcas aus auf die Autobahn MA-13, Sineu lässt sich darüber in etwa 33 Minuten erreichen. Das Parken ist in allen Seitenstraßen möglich. Für welche Art der Anreise man sich auch entscheidet: Es ist ratsam vor 11 Uhr in Sineu zu sein, dann kommen nämlich die großen Reisebusse an und die Touristenmassen strömen in die Stadt herein.

Unser Tipp für einen gelungenen Marktbesuch in Sineu

Wenn Sie genügend Zeit mitgebracht haben, lohnt es sich mit dem Kauf bis zum Ende des Markts um 12.30 Uhr zu warten. Dann sind nämlich viele der Verkäufer zum Handeln bereit. Wer sich traut, kann auf diese Weise ein paar richtige Schnäppchen machen.

Quelle: holamallorca.com

Wird geladen...
Upps!
Sie nutzen einen Web-Browser den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser für eine bessere Darstellung.
Unsere Seite funktioniert am besten mit Google Chrome.
Wie mann den Browser aktualisiert